Franck Tortiller & Alexandra Lehmler Aerial

Alexandra Lehmler Saxophone

Franck Tortiller Vibraphone

Lehmler&Tortiller_Aerial_by_f_edited.jpg

Die sehr intime und kammermusikalische Besetzung des Duos bietet den beteiligten Musiker*innen vielfältige Möglichkeiten sich auszuleben.


Sie ist sehr ehrlich, lebt unmittelbar vom Austausch, der live stattfindenden musikalischen Unterhaltung und der Improvisation der Akteure.


Franck Tortiller und Alexandra Lehmler trafen 2014 zum ersten Mal zusammen um gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Seitdem sind zwei Veröffentlichungen in Quartettbesetzung entstanden, eine weitere in der kleineren Formation ist in Planung.


Aerial steht für die Freiheit aus den für das Duo entstanden Kompositionen spontan neue Ideen zu entwickeln. Man weiß nie genau, wo die Reise hingeht, aber ankommen wird man ganz sicher.

Alexandra Lehmler, geboren 1979 in Bad Ems an der Lahn, ausgebildet in Mannheim, Stuttgart und Paris, Trägerin des Jazzpreis Baden-Württemberg 2014 und Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, ist eine der Vorzeigemusikerinnen der deutschen Szene. Eine brillante Überzeugungstäterin mit dem Hang zum Besonderen, die eine sehr persönlichen Balance zwischen Leidenschaft und Ausdruckswillen einerseits und der Sinnlichkeit von Groove und Melodie anstrebt. Seit langem schaut sie sich bei dieser Suche immer wieder jenseits der Grenze zu Frankreich um, wo die Jazzszene weitaus stärker von traditionellen Musikformen aus den Regionen sowie durch die Zuwanderung aus den ehemaligen Kolonien und die Globalisierung geprägten ist. Hier findet die Saxofonistin, die ebenso selbstverständlich den Karawanenklang des Sopransaxofons nutzt wie den flexiblen Biss des Altsaxofons oder das satte Röhren des Baritonsaxofon, viele Musiker, die ihren offensiv offenen Zugang teilen. Ihrem Spiel kommt das zugute: Selbstverständlich und selbstbewusst verwendet sie Motive aus der Weltmusik und bewegt sich mit gleicher Überzeugung in minimalistischen oder elektrifizierten Klanglandschaften, die auch einmal düster und rockig werden können, dreckig und derb. Eine Frage nicht von Stilen, nicht des Styles. Eine Frage des Stils, und davon hat sie reichlich.

Jazz ist Personenmusik, und „Aerial“ ist ein Spiegel der musikalischen Persönlichkeiten von Alexandra Lehmler und Franck Tortiller: luftig, feurig, energisch, wandlungsfähig, mit vollem Herzen gebunden an die Sinnlichkeit von Groove und Melodie und auf eine sehr zeitgenössische Art zeitlos.